Home
Wir über uns
Der Vorstand
Karl-Bähr-Haus
Anlaufstelle
Gemeinnützige Arbeit
Nachsorgeprojekt
Eltern-Kind-Projekt
Mitglied werden
Interessante Links
Kontakt und Anfahrt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Eltern-Kind-Projekt Chance                                                  

 

 

Ansprechpartner: Herr Berszinski
Telefon: 06221 27526

 

 

 

Ziele des Eltern-Kind-Projekts sind unter anderem

  • Klärung und Förderung einer positiven Eltern-Kind-Beziehung vor, während und nach der Inhaftierung eines Elternteils
  • Hilfestellung bei Besuchskontakten in Haft
  • Hilfen zur Sicherung der finanziellen Existenz

 

Personenkreis

  • Kinder von Inhaftierten, die Unterstützung wünschen
  • Partner eines Inhaftierten, die Unterstützung wünschen
  • Gefangene in Baden-Württemberg, die die Beziehung zu ihrem Kind klären, aufrecht erhalten und ggf. verbessern möchten

 

Ablauf

  • Einleitung der Betreuung durch den zuständigen Sozialarbeiter der JVA oder Koordinator
    • dieser informiert die betreffende Person über das Eltern-Kind-Projekt und klärt ab, ob sie am freiwilligen und kostenlosen Projekt teilnehmen möchte
    • dieser stellt ggf. den ersten Kontakt zum Partner des Inhaftierten her
  • Angehörige von Inhaftierten können sich direkt an den nächsten Verein am Wohnort des Kindes wenden
    • der Bezirksverein für soziale Rechtspflege Heidelberg ist als Mitgliedsverein im "Netzwerk Straffälligenhilfe" für das Fallmanagement im Heidelberger Raum zuständig
  • die Betreuung erfolgt durch die Fallmanager vor Ort, die dabei helfen, die Eltern-Kind-Beziehung zu fördern und Probleme zu bewältigen

 

Betreuungsangebot

  • Unterstützung bei der materiellen Existenzssicherung, d.h. Sicherung der Wohnung, Umgang mit Ämtern z.B. zum Erhalt von Arbeitslosen- und Kindergeld, Unterhalt o. ä.
  • Hilfe bei der Organisation und der Finanzierung der Besuche

  • Hilfe in persönlichen und alltäglichen Problemlagen und der Kindererziehung
  • Vermittlung zu entsprechenden Fachdiensten

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

 

www.projekt-chance.de

 

www.badlandverb.de