Home
Wir über uns
Der Vorstand
Karl-Bähr-Haus
Anlaufstelle
Gemeinnützige Arbeit
Nachsorgeprojekt
Eltern-Kind-Projekt
Mitglied werden
Interessante Links
Kontakt und Anfahrt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Nachsorgeprojekt Chance

 

 

Ansprechpartner:

Herr Berszinski

Frau Weise
Telefon: 06221 27526

 

 

 

Ziele des Nachsorgeprojekts Chance sind unter anderem

  • Reduzierung der Rückfallgefahr durch Stabilisierung der Lebensumstände, gerade im schwierigen Übergang vom Vollzug in die Freiheit
  • Vermeidung des sog. Entlassungsloches durch die Gewährleistung einer besonders intensiven Betreuung an dieser Nahtstelle

 

Personenkreis

  • Haftentlassene mit Endstrafe
  • Vorzeitig Haftentlassene ohne Bewährungshelfer

 

Ablauf

  • Einleitung der Betreuung durch den zuständigen Sozialarbeiter der JVA (Koordinator)
    • dieser informiert die betreffende Person über das Nachsorgeprojekt und klärt ab, ob sie am freiwilligen und kostenlosen Nachsorgeprojekt teilnehmen möchte
  • die Koordinatoren vermitteln an einen Fallmanager am zukünftigen Wohnort des Gefangenen
    • der Fallmanager sucht den Gefangenen in der JVA auf, um ihn kennen zu lernen und ihn bei der Entlassvorbereitung zu unterstützen
    • der Bezirksverein für soziale Rechtspflege Heidelberg ist als Mitgliedsverein im "Netzwerk Straffälligenhilfe" für das Fallmanagement im Heidelberger Raum zuständig
  • die Fallmanager sind nach der Entlassung die Ansprechpartner vor Ort, die dabei helfen, Chancen zu verbessern und Probleme zu bewältigen

 

Betreuungsangebot

  • Unterstützung bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Schuldenregulierung
  • Stabilisierung des persönlichen Umfeldes, Integration in das Gemeinwesen
  • Hilfe in persönlichen und alltäglichen Problemlagen
  • Vermittlung zu entsprechenden Fachdiensten

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

 

www.projekt-chance.de

 

www.badlandverb.de